Alles gegen Müdigkeit - für mehr Energie und Power - von André Loibl
2

Was tun bei Müdigkeit am PC

Wenn Du den ganzen Tag am PC arbeitest, kennst Du das wahrscheinlich auch:
Abends fühlst Du Dich meist
– verspannt, besonders im Bereich Nacken und Schulter
– Deine Augen brennen vom vielen Starren auf den Bildschirm
– Du fühlst Dich kopfmüde, weil Du den ganzen Tag so viel denken musstest
– auch Dein Körper fühlt sich müde, Und das obwohl Du Dich nicht weiter bewegt hast, als bis zur Kaffeemaschine und zurück.

Woran liegt das?

Der menschliche Körper ist einfach nicht dafür gebaut, 8 Stunden am Tag an der selben Stelle zu sitzen und nur auf einen Fleck zu starren. Aus der Evolution heraus ist der menschliche Körper vor allem auf eins ausgelegt:
Bewegung.
Das bedeutet, damit der menschliche Körper fit bleibt braucht er ganz einfach Bewegung. Doch wie lässt sich das jetzt mit der Computer-Arbeit in Einklang bringen!? Wie sieht da die Lösung aus?

Tipp 1: Gratis PC Programm für Bewegung

Es gibt ein gratis Programm, mit dem Namen “Workrave”, das Dich ganz automatisch in regelmäßigen Abständen an Pausen erinnert. Und nicht nur das: Workrave zeigt Dir auch ganz leichte Bewegungs-Übungen, die Du einfach am Bildschirm mitmachen kannst. So bleibst Du zumindest ein bisschen in Bewegung und Du fühlst Dich abends wieder fitter!
Ich habe das Programm selbst auch auf meinem Laptop laufen und ich schätze grade die “Mikropausen”-Funktion, denn so kann ich einfach zwischendurch kurz abschalten, den Geist zur Ruhe bringen, einmal tief durchatmen, um dann mit neuer Power weiterzumachen.
Und für alle, die es mögen: Workrave hat sogar eine Funktion, die an den Feierabend erinnert…

Du findest das Programm hier

via imgriff.com

Tipp 2: Leichtes Essen

Auch wenn Du mittags das Gefühl hast, Du könntest eine halbe Sau mit Toast vertilgen, versuch einfach mal, etwas leichtes zu essen. Vielleicht einen Salat oder eine Gemüsepfanne. Oder ein paar Rühreier mit Tomaten und Zwiebeln oder so etwas in der Art.
Das Bedürfnis nach viiiiiiiiiel Essen rührt nämlich meistens aus dem Kopf. Häufig hast Du Dich am morgen so angestrengt, dass Du Dich irgendwie leer fühlst und dann meinst, diese Leere mit viel Essen füllen zu müssen.
Doch das bringt Dich nicht wirklich weiter. Denn das schwere Essen (viele Kohlenhydrate!) belastet Deinen Magen. Du fällst in das berühmte Suppen-Koma…
Nach dem Mittagsessen sind die meisten Menschen für die nächsten 1,5 Stunden nicht zu viel zu gebrauchen, weil sie noch damit beschäftigt sind, das viele Essen in Ihrem Bauch irgendwie verarbeitet zu bekommen. Das kannst Du vermeiden, indem Du mittags einfach mal etwas Leichtes isst. Du kannst es ja einfach mal aussprobieren und wenn Du danach immer noch das Gefühl hast, Du bist noch nicht satt, dann kannst Du Dir ja noch etwas nachholen. Aber probier es einfach mal aus!

Tipp 3: Raus an die frische Luft

Auch wenn das sehr banal klingt, so machen das doch die wenigsten von uns, oder?! Nach dem Mittagessen (oder vielleicht sogar schon vorher) einfach mal an die frische Luft zu gehen, ein bisschen zu spazieren, den Körper bewegen. Den Kreislauf wieder ankurbeln. Es ist gar nicht so schwer, 15 Minuten spazieren wirken schon wahre Wunder. Versuch es einfach mal und Du wirst merken, Dein Tag wird ein anderer sein…
Dein Körper braucht die Bewegung. Und jede Bewegung ist besser als jede Nicht-Bewegung. Deswegen auch 5 Minuten “lohnen” sich. Du kannst ja auch Deinen Kaffee mitnehmen! Und einfach einmal ums Gebäude laufen…
Gerade jetzt bei diesen wunderschönen Spätsommertagen solltest Du Dir das tolle Wetter nicht entgehen lassen!

Ich wünsche Dir einen tollen Tag voller Energie und mit viel Spaß!

André Loibl

0
Shares
Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Dirk

Hallo Andre,
vielen Dank für die tollen Tipps. Ich werde mal versuchen das kostenlose Programm zu installieren. Oft sitzt man ja Stunden an einer Sache und hat u.U. die Zeit vergessen und dann ist es meistens schon wieder zu spät und man ist Müde!

Reply

Leave a Reply:

NEU! GRATIS DOWNLOAD FÜR SOFORT ENERGIE. Hier Email eintragen:

x